Zum Inhalt springen
Themenauswahl
Alle Themen
Dorfkern & Infrastruktur
Engagement & Soziales
Dorfgrün & Naherholung
Grundversorgung & Wertschöpfung
test
Regierungsbezirk
Alle Regierungsbezirke
Oberbayern
Niederbayern
Oberpfalz
Oberfranken
Mittelfranken
Unterfranken
Schwaben
Filtern
Wonach suchen Sie?

Raus aus dem Alltag und rein in die Gummistiefel!

Regionale Bauernhöfe öffnen beim „Erlebnistag LandWIRtschaft“ Hoftür und -tor

Eine Person hat Möhren aus dem Boden gezogen und hält einen Bund in den Händen.
Bei den „Erlebnistagen Landwirtschaft“ auf einem unserer regionalen Höfe dabei sein, die Vielfalt unserer Landwirtschaft miterleben und mit anpacken dürfen.
© Tourist-Info Waginger See

Im Rahmen des Bauernratsprozesses der ILE Zukunftsregion Rupertiwinkel e.V., wurden die landwirtschaftlichen Mitmachtage gemeinsam mit unseren regionalen Landwirtinnen und Landwirten initiiert und ins Leben gerufen. In erster Linie geht es unseren Bäuerinnen und Bauern darum, die Verbindung zwischen Verbrauchern und Landwirten herzustellen und einen Austausch miteinander zu ermöglichen. Interessierte können einen authentischen und informativen Einblick in den Alltag der Landwirtschaft bekommen, um den Ursprung und die Vielfalt unserer Lebensmittelproduktion hautnah zu erleben. „Wir freuen uns, wenn sich die Menschen für uns und unsere Arbeit interessieren“, so ein Landwirt im Gespräch.

Die Erlebnistage sind so vielfältig wie die Bauernhöfe selbst und begeistern mit unterschiedlichen Schwerpunkten und spannenden Hintergrundinformationen. Die ersten Höfe und Termine stehen fest, für die man sich bereits anmelden kann.

Den Startschuss der Erlebnistage macht der Häuslhof in Waging am 29. Juni 2024 von 12.30 – 16 Uhr. Unter dem Motto „Von der Kuh zum Käse“ nehmen Corinna und Josef Egger die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Welt der Milchproduktion mit. Was genau frisst eine Kuh, wie laufen Melkprozess und Transport zur Waginger Molkerei ab und was bedeutet es, einen landwirtschaftlichen Betrieb zu führen? Also wer wollte schon immer mal Kälbchen füttern und ihren Stall neu einstreuen?

Am 13. Juli 2024 folgt das Erlebnis „Natürlich im Kreislauf“ bei Kerstin und Andreas Mayer auf dem Heinrichhof in Taching von 11 – 15 Uhr. Die Bio-Bäuerin nimmt Sie mit zum Weide- und Mähmanagement, informiert über die Mutterkuhhaltung und Fleischproduktion und gibt wertvolle Einblicke in die Kreisläufe der Landwirtschaft - biologisch, wirtschaftlich und im Sinne der Permakultur.

„Gemüse und lebendiger Boden“ ist der Titel des dritten Erlebnistages am 27.07. 2024 von 10 – 14 Uhr mit Kristina Rühl in Tettenberg. Auf dem Acker der SoLaWi, der solidarischen Landwirtschaft Chiemgau, reifen rund 50 verschiedene Obst- und Gemüsekulturen heran. Gemeinsam machen Sie einen Ausflug in den biodynamischen Gemüse-Anbau. Es gibt vieles zu entdecken über die Öko-Landwirtschaft und wie hier mit dem Boden gearbeitet wird.

Am 10. August 2024 von 10 – 14 Uhr steht der Besuch bei Maria Frisch in Weibhausen/ Wonneberg zum Thema „So kommt der Ziegenkäse aufs Brot“ an. Neben vielen Informationen zum eigenen Ziegenhof wird unter fachkundiger Anleitung der hofeigene Ziegenfrischkäse mit Kräutern verfeinert und fertiggestellt. Und aus regionalem Getreide selbst frisches Brot gebacken.

An allen Erlebnistagen ist für eine Stärkung mit regionalen Schmankerln natürlich gesorgt. Am besten gleich anmelden, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist - per Email an ile@zukunftsregion-rupertiwinkel.bayern oder Telefon 08685-7793960. Weitere Informationen auf www.zukunftsregion-rupertiwinkel.bayern/erlebnistage.

Teilnehmen können Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren, Unkostenbeitrag: 15 € pro Person inkl. Mittagssnack oder Kaffee/Kuchen.

Zurück